Was gehen uns die Flüchtlinge an?

Leseempfehlung

Zum Thema, was haben wir mit dem Elend der anderen zu tun, was gehen uns die Flüchtlinge an?

Der Artikel ist von 2018, aber deswegen hat er nichts von seiner Aktualität verloren, ganz im Gegenteil.

In Südamerika ist es der Sojaanbau, damit der Deutsche dreimal täglich sein Fleisch essen kann –

in Afrika das Palmöl, dass sich hierzulande fast in sämtlichen Produkten befindet –

im Congo, in den afrikanischen Ländern wird die Heimat der Einheimischen durch durch die Ausbeutung der Ressourcen pgnadenlos zerstört, damit wir unsere Smartphones, Elektroartikel und die Dame ihre Diamanten Ringe möglichst billig kaufen können –

Nestlé stiehlt den Menschen in den armen Ländern das Wasser, um es dann in Plastikflaschen abgefüllt, weltweit verkaufen zu können.
Nur, dass die Menschen dort in den afrikanischen Ländern meist nicht das Geld haben, um sich dieses von ihnen gestohlene Wasser leisten zu können, das interessiert niemand –
Nur ein kleiner Bruchteil der Menschen auf dieser Welt hat Zugang zu sauberem Trinkwasser!

Gnadenlos fischen wir die Meere anderer Länder leer, was dann zur Folge hat, dass die einheimischen Fischer dort ihre Familien nicht mehr ernähren können!

In Ghana sterben die Menschen an den giftigen Gasen des Elektroschrott aus Deutschland –

Hähnchenreste aus Deutschland – Altkleidung aus dem Kleidercontainer – Milchpulver, etc.
Auch ein Weg, den Einheimischen dort ihren Broterwerb so zu zerstören, dass sie dann ihre Familie nicht mehr ernähren können!

Monsanto, welches langfristig die Felder der Menschen dort vor Ort zerstört und unfruchtbar macht –

In China sind die Flüsse von den giftigen Abwässern der Textilfabriken verseucht, damit wir hier unsere T-Shirts und Klamotten im Ramsch Angebot kaufen können.

Waffenverkäufe in aller Herren Länder, die unsere Steuerkassen füllen, und die den Tod und die Zerstörung in die Heimatländer anderer Menschen bringen –

In sämtlichen Ländern dieser Welt stehen unsere Fabriken und Firmen, von denen viele die Umwelt und das Land der Menschen dort, ihre Heimatländer, zerstören und schädigen.

Um nur einige der Gründe zu nennen, warum die Wohlstandsländer die Heimatländer der Armen gnadenlos ausrauben und zerstören.
………………………………….
Besonders Afrika ist zum Selbstbedienungsladen der Wohlstandsländer geworden, ohne Rücksicht darauf,
welche Folgen dies für die Menschen dort in ihren Heimatländern hat!
………………………………………..

Aber die Flüchtlinge, die gehen uns nichts an, die lassen wir im Mittelmeer ersaufen…..

Die Kolonisierung hat nie aufgehört, nur die Methoden haben sich geändert!

Unruhen und Terror in Ländern basieren immer auch auf sozialer Ungerechtigkeit und der Unzufriedenheit der Menschen!
Etwas, was auch niemals irgendwo erwähnt wird!
……………..

Ohne Billigprodukte aus allen Herren Länder würden wir wohl kaum so gut und billig leben können!
Unser Haupteinkommen wird hauptsächlich von der Miete, Strom, Steuern und den anderen notwendigen Lebenserhaltungskosten aufgefressen.
Und nicht von den Waren und Lebensmittel, die wir uns kaufen können.
Bei uns werden täglich Tonnen an Lebensmittel entsorgt, während in anderen Ländern die Menschen verhungern!
Ich kenne niemanden, der kein Smartphone hat.
Und wenn Menschen hier zu Niedriglöhnen, von denen sie kaum leben können, arbeiten müssen, oder die Rente der Oma nicht zum Leben reicht, dann ist das ganz sicherlich nicht die Schuld der Flüchtlinge!
Aber das Paradoxe ist ja, dass sie hier diejenigen,
die ihnen gnadenlos die Taschen ausrauben, auch noch anhimmeln und verherrlichen.
Das ist das Absurde an dem ganzen.
……………………………………………..

Wenn diese Menschen dann aus ihren Heimatländern flüchten, weil wir dort ihre Lebensgrundlage zerstört haben, und es wagen, nach Europa zu kommen,
dann werden sie zu „Illegale“ abgestempelt, man stiehlt ihnen ihre Menschlichkeit, ihre Menschenrechte und ihre Menschenwürde!
Man stiehlt diesen Menschen ihr menschliches Gesicht und macht sie zu Zahlen und Statistiken!

Das nennt sich dann „Christlich europäische“ Werte verteidigen!

#seawatch3  #seebrücke

#savepassage #SEENOTRETTUNG

https://www.spiegel.de/wirtschaft/sojaanbau-in-suedamerika-entwaldung-fuer-deutsches-tierfutter-a-1199151.html

Ein Gedanke zu “Was gehen uns die Flüchtlinge an?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.