In Europa stirbt die Menschlichkeit!

Wie viele Tote unter den geflüchtete Menschen gibt es eigentlich wirklich in Europa?

Wieder starb in Italien ein Flüchtling in einem Gefängnis.
Obwohl er mehrfach um Hilfe gegen sexuelle Belästigungen und Übergriffe durch Mitinsassen gebeten hatte, wurde darauf nicht reagiert. Nun ist er tot.
Die Verantwortlichen streiten natürlich alles ab. Aber es gibt auch eine e-mail, von der ein Screenshot erstellt wurde, welche belegt, dass der Flüchtling mehrfach um Hilfe gebeten hatte
Nichts Neues, dass die Verantwortlichen sich mit Lügen herausreden.
Das zieht sich durch ganz Europa. Inzwischen hat man keinerlei Probleme mehr damit, sich schamlos der Lügen zu bedienen, wenn es darum geht sich zu rechtfertigen!
Seien es Politiker, Polizisten, Gefängniswärter, Sicherheitspersonal, etc.
Die Wahrheit ist mit dem Verlust der menschlichen Moral in Europa verloren gegangen!

Auch in Deutschland sind Flüchtlinge in Gefängnissen gestorben. Der Verfall Ahmed, des zu Unrecht inhaftierten Syrers, dürfte ja inzwischen wohl jedem bekannt sein.
In ganz Europa sterben geflüchtete Menschen in Gefängnissen und in den Menschenlagern.
……………………………
Als Flüchtling ist es leicht, in Europa zu sterben…..

Ertrunken im Mittelmeer – gestorben auf den Flucht Routen –
gestorben vor der tödlichen Festung Europas –

Ermordet in Gefängnissen und den neuen Menschenlagern, wohin man diesen Menschen wegsperrt –

Ermordet in der Hölle Libyens – erschossen an den Grenzen – ermordet von Europas neue Nazis –

Tod durch die Folgen der unmenschlichen Zustände, mangelte Medikamente, fehlende ärztliche Versorgung, mangelnde Hygiene durch fehlende sanitären Anlagen,
unter denen sie vielerorts in Europa, wie z.b. in Bosnien etc leben müssen – ….
In Bosnien hat man 800 Menschen mal eben so einfach auf einer giftigen Müllhalde entsorgt.

Wie viele Menschen, die von Europa aus zurück in ihre Heimatländer, in Länder in denen Krieg und Tod das Leben bestimmen, ich sage nur Afghanistan, sind inzwischen tot und leben nicht mehr?

Wie viele Selbstmorde unter den geflüchteten Menschen gibt es? Selbstmord aus Verzweiflung, weil man ihre ihnen ihre Zukunft zerstört und ihnen ihr Leben gestohlen hat?
Selbst Kinder und Jugendliche versuchen immer wieder,
ihr Leben zu beenden, weil sie den Wahnsinn, unter dem sie leben müssen, einfach nicht mehr aushalten und man ihnen jede Hoffnung genommen hat
……………………………………………
In Europa wurden die Flüchtlinge entmenschlicht!
Europa hat diesen Menschen einfach ihre Menschlichkeit abgesprochen!
Für die Flüchtlinge gelten in Europa inzwischen keine Grund – und Menschenrechte mehr
Im wahrsten Sinne des Wortes.
Menschen wurden entmenschlicht. Der neue Holocaust hat längst begonnen.

Italien verwandelt das Mittelmeer gerade in eine Kriegszone.
Kriegsschiffe auf den Mittelmeer Europas gegen Flüchtlinge!

Ich warte eigentlich nur noch auf den Tag, an dem sie den Schießbefehl gegen die Flüchtlinge erlassen!

Kopiert:

„Rage and desperation within the lethal detention centres in Italy

A death in Torino

A young man died in the night between July 7 and 8 in one of the isolation cells of the CPR (Center for Permanence and Repatriation, established by the Minniti-Orlando law (L 46/2017), detention facilities where foreign citizens without a regular residence permit are detained) in Turin, where he had been for 22 days, it is reported.

It is not excluded that the great heat of these days may have played an important role in death, and of course, the conditions in which he was detained should be taken into account: the 32-year-old had been in solitary confinement for 15 consecutive daysand the witnesses from the CPR claim that that he suffered a sexual assault within the facility and that he was isolated from others.

The police claims they have not received any emails or other types of information that there might have been an attack or a rape within the facilities, but an email dating from June 25 confirms otherwise

The agencies broke the news that the 32-year-old immigrant Sahid’s death was due to natural causes. In the evening protests continued and the police intervened with tear gas in the CPR.

There was reportedly no official communication from the CPR, the Italian news agency reported nothing and the daily newspapers claim the death occurred with a 32-year-old Bengali homeless.

Rome

On Friday evening, following a protest, some of the residents of the Ponte Galeria reportedly managed to escape from the centre by smashing doors and climbing over fences, disappearing later into the surrounding countryside. They had previously complained that the food was very low quality, and even expired in most cases and that the conditions were really bad inside the centre.

Twelve were apprehended shortly after the escape, thirteen were still in circulation.

Depriving people of their basic rights to move, without previous legal grounds for such measures, once again puts more restraints to people in search for a just process in demands for international protection. Regarding the official reactions — “Once again, we’re seeing that it is impossible to equalize conditions and placement among people with very different histories and experiences, and radicalized few individuals under the attention of counterterrorism unit”, Lazio’s regional councilor said afterwards.

Life-threatening conditions for people stuck in Bosnia

Bosnia and Herzegovina keeps witnessing a dramatic increase in the number of people entering the country. A large number of people, after crossing from Serbia, arrives to Tuzla with severe health problems, wounded, with infections. Many have infectious diseases, and are still only assisted by the volunteers, individuals from the town who are willing to help in any way needed. A few of them are medical staff, and they tirelessly try to provide the basic assistance to the injured and those affected by some other illnesses“

Bitte weiterlesen im Newsletter!

View at Medium.com

https://ffm-online.org/italien-bereitet-dreifache-blockade-im-zentralen-mittelmeer-vor/?fbclid=IwAR2yI2fw6cIGJk1To2w49Xnc68_J_XXHy1l2VfrBbdeUXQesTU9MiIwEi4A

https://www.spiegel.de/video/fluechtlinge-new-york-times-ueber-rettungsaktion-video-99024503.html

800 Menschen auf ehemaliger Mülldeponie entsorgt

Endstation Vučjak

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.