Jean Ziegler, Menschen unserer Zeit.

In dieser Rubrik möchte ich Zeitgenossen vorstellen, die für eine bessere Welt kämpfen, damit sich Dinge zum positiven ändern.

Leider gibt es hiervon nicht mehr all zu viele, wir leben in einer Zeit wo sich jeder selbst der nächste ist, was interessiert es wie es anderen geht, heutzutage herrscht leider die Mentalität, was draußen vor der eigenen Wohnungstüre geschieht geht mich nichts an.

Auch die Medien tragen hierzu einen nicht minderen Teil in ihren Berichtserstattungen bei. Fehlinformationen, Verschweigen oder Verschönern von Geschehnissen sind heute bei vielen Medien die Regeln, bestes Beispiel hierfür waren wohl die Wahlen 2013, das grenzte ja schon an Meinungsmache was da betrieben wurde.

Und bei vielen Mitbürgern hat sich auch Resignation breit gemacht, getreu dem Motto “ Was kann ein einzelner schon ändern“?

Nun dieser Meinung bin ich nicht, ein Puzzlespiel besteht aus vielen einzelnen Teilen und zusammen ergeben sie ein großes ganzes Bild.

Nun als erstes möchte ich den Schweizer Jean Ziegler, ein Politologe und Soziologe, Mitglied im UNO – Menschenrechtsrat kurz vorstellen. Bei den “ Oberen“ ist er nicht sehr beliebt, da er einer von den wenigen ist der die Missstände unserer Gesellschaft anprangert und die Wahrheit offen ausspricht. Vor allem die Gründe des Hungers prangert er an, alle 7 Sekunden stirbt ein Kind auf unserem Planeten an Hunger!

Hier einige Links zu den Thesen und Veröffentlichungen von Jean Ziegler

http://www.sueddeutsche.de/wissen/jean-ziegler-wir-lassen-sie-verhungern-schaebiges-raubgesindel-1.1662004

https://www.bpb.de/dialog/145727/wir-lassen-sie-verhungern-interview-mit-jean-ziegler

http://www.sueddeutsche.de/politik/autor-jean-ziegler-der-aufstand-des-gewissens-wird-kommen-1.1462597

Malala, ein Mädchen gibt nicht auf

Nicht fehlen hier darf natürlich das junge Mädchen Malala aus Pakistan die nur knapp einen Anschlag der Taliban überlebte. Weil sie sich in ihrer Heimat für das Recht von Mädchen auf eine Schulausbildung einsetzte, wurde sie im Schulbus von Taliban mehrfach angeschossen und überlebte nur knapp. Inzwischen lebt sie in England und kämpft weiterhin für die Rechte der Mädchen weltweit, damit diese Zugang zu Schulen erhalten, was trauriger weise in vielen Ländern diese Erde immer noch keine Selbstverständlichkeit ist.

Ich hätte mir gewünscht dass Malala den Friedensnobelpreis 2013 erhalten hätte, so hätte man nebenbei auch der breiten Öffentlichkeit einmal ins Bewusstsein bringen können, dass was für uns Alltag ist, dass Mädchen genau wie Jungen eine Schule besuchen können leider noch in sehr vielen Ländern dieser Welt nicht möglich ist.

http://de.euronews.com/2013/10/08/biografie-die-geschichte-der-mutigen-malala/

http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/eine-pakistanerin-verzaubert-die-welt-1.18165530

http://www.welt.de/politik/ausland/article120855214/Malala-trifft-Obama-und-raet-von-Drohnenschlaegen-ab.html

Kofi Annan
Herzliche Glückwunsch  zum Erhalt des Reinhard-Mohn-Preis.
Einer der für eine bessere Welt kämpft!
Wie sagte der Sprecher bei der Rede für die Preisübergabe?
Die Menschen müssen endlich anfangen zu verstehen dass wie in einer
GLOBALISIERTEN WELT leben.
Wenn das endlich in allen Köpfen ankommt wäre das ein großer Schritt für eine bessere Welt!
http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/426285/netzwerker-des-friedens-kofi-annan-erhalt-hohen-preis

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.